Donnerstag, 13. August 2020
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
112380 Beiträge & 6190 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 13.08.2020 - 05:17.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.7. Motor » Drallklappen zum Frühstück...

vorheriges Thema   nächstes Thema  
9 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
QuintusMaximus ist offline QuintusMaximus  
Drallklappen zum Frühstück...
4 Beiträge - Einmalposter
Hallo zusammen,

nach vielen Jahren, nachdem ich nur einen Alfa GT in Stromboli-Grau auf dem Tisch in meinem Büro stehen hatte, habe ich mir vor 3 Jahren nun endlich einen GT - in Stromboli-Grau, 1.9 JTD - gekauft.
199_20190418_163608.JPG

Ich wollte damals zuerst meinen heissgeliebten 146 Novitec Turbo-Umbau nicht hergeben.
Dann habe ich meine Arbeitststelle gewechselt und musste 60TKM/Jahr fahren...
Mir hat das Herz geblutet, als ich dann eingesehen habe, dass der 146 das nicht sehr lange mitmachen würde.
Also hab ich den nach 10 Jahren (da war der 146 15 Jahre alt) und 220tkm an einen Liebhaber verkauft (Der 1 Jahr später nen Motorschaden hatte... Zahnriemen nach dem wechseln überhüpft zwincker2 )
17_20130517_141823.JPG

Hab zwischendrin noch nen 4er Golf mit Autogas gefahren, den ich jetzt mit 180TKM gekauft und vor kurzem mit 580TKM dem Entsorger übergeben habe.
(Bild lohnt sich nicht - haha)
Den GT habe ich nur im Sommer gefahren, den Golf die letzten 3 Jahre nur noch im Winter.
Alfas und Salz... die mögen sich nicht. Für den Winter hab ich nen Audi A2. Mit dem Alu im Winter einfach besser.

Nun hatte ich letztes Jahr plötzlich bei der Nachhausefahrt von der Arbeit einen stotternden Motor.
Nicht so dass ich den jetzt sofort hätte abstellen müssen, aber mein erster Gedanke war: Sind bestimmt die Einspritzdüsen.

OK. Laptop rangehängt und Fehler ausgelesen. Zylinder Nr3 liegt mit 5,1 Einspritzmenge im Plus.
Hab trotzdem nochmal einen Rücklaufmengentest gemacht um ganz sicher zu gehen.
Die Düsenstöcke 2 und 3 dann nach Biberach geschickt, überholen lassen und wieder eingebaut.

Lief deutlich besser, hatte aber immer noch ein leichtes ruckeln beim beschleunigen. Und er sprang schlecht an mit weisser Stinkwolke.
Lt Software immer noch einen Korrekturwert von +5,1 auf dem 3. Zylinder...
Rücklaufmengentest gemacht... Düsenstöcke untereinander getauscht - keine Chance, nicht besser geworden. +5,1 auf dem 3. Zylinder.
Der auf dem 2. Zylinder hat -4,5 gehabt - auch nicht gut, aber ich vermute, dass der das versucht hat vom 3. auszugleichen, denn der Rücklaufmengentest war ok...

Als ich dann einen Drucktest gemacht hab, war klar, dass die Auslassventile 3. Zylinder undicht sind. heulend

OK... gut! Hilft ja nix! Kopf muss runter.
Als der Kopf unten war, hab ich schon die massiven Einschläge am Kopf 3. Zylinder gesehen - der hatte wohl irgendwas verschluckt?!?
Beim säubern der Ventile und der Kanäle kam mir beim 1. Zylinder ne Drallklappe entgegen - lose. Beim 2. auch und beim 3. hat sie zwar in der Ansaugbrücke gefehlt, aber war auch nicht mehr im Ansaugtrakt.
Drallklappen zum Frühstück! Schon klar!
96_20200606_172430.JPG
70_IMG-20200607-WA0003.JPG
So ein Mist! Alle 4 Ventile krumm, neue rein. Alle Ventile neu eingeschliffen. Sitze vom 3 Zylinder waren noch dicht zu bekommen - war schon kurz davor die zum bearbeiten zu geben - aber nein... sind dicht!

Ich hab die Drallklappe vom 4. Zylinder "demontiert" und habe alles wieder zusammen gebaut - läuft die Kiste! lalala
Korrekturwerte liegen zwischen 0,02 (Zylinder 4) und 1,1 (Zylinder 1) - sauber!
Zum Tüv gefahren, Trübungswert 3x 0,00 hintereinander.
Besser geht kaum - ich warte immer noch auf den Anruf aus Stuttgart, dass ich zum Luft sauber machen durch die Stadt fahren soll - lol.

Ich will auch nicht ewig ohne Drallklappen fahren - der zieht unten raus schlecht und braucht 0,2L mehr.

Das Problem ist, dass die Ansaugbrücke, die ich habe, nirgends aufzutreiben war. Meine ist aus Kunststoff und nur der Teil, der die Drallklappen beinhaltete war separat aufgeschraubt und aus Alu. Die Mechanik, die die Drallklappen steuert ist auch kein Gestänge, sondern Zahnrädchen und sehr robust.
Hätte angenommen, dass ich das Aluteil einfach neu bestellen könnte, aber nix da. Es gibt scheinbar nur die Ansaugbrücke aus Alu mit dem Gestänge.
Ist das irgendwann mal geändert worden?
Würde mich nicht wundern, denn meine Konstruktion führt früher oder später immer zu einem Motorschaden!

Wenn die Alu-Ansaugbrücke verwendet werden kann... dann passt doch der Stellmotor sicherlich auch nicht mehr, oder?

rätselnde Grüße
Sven

P.S.: Ich bin kein gelernter Mechaniker, ist seit ca. 20 Jahren aber mein Hobby. Beim Golf hab ich den Kopf 3x in den 400tkm runter gemacht, weil die Kopfdichtung immer Schrott ging.






Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von 156-GT am 22.06.2020 - 08:12.
Beitrag vom 17.06.2020 - 19:31
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von QuintusMaximus suchen QuintusMaximus`s Profil ansehen QuintusMaximus eine E-Mail senden QuintusMaximus eine private Nachricht senden QuintusMaximus zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
raccoon-937 ist offline raccoon-937  
3 Beiträge - Einmalposter
raccoon-937`s alternatives Ego
Hallo Sven,

hab mich jetzt nur wegen diesem Thema angemeldet , da mein GT,1,9 JTD
Bj. 2008 Blackline, schwarz, Xenon, mit ca. 150tkm das gleiche Problemchen hatte.

Die Drallklappe am 2. Zylinder war noch im Ansaugkanal, die am 3. Zylinder
wurde vermutlich vom Ventil auseinandergeschliffen und dann reingesaugt.

Nach der Demontage vom Zylinderkopf und Ansaugbrücke hab ich alles gereinigt.
Mit Nussschalengranulat 0,45 bis 0,8 mm ging das alles super.

Das Problem bei den Drallklappen ist die falsche Montageposition und die 2 Schweisspunkte, die für diese Belastung nicht dauerhaft ausreichen. Der ganze
Luftdruck wirkt auf die Drallklappenplatte in richtung Ventil und stresst die Schweisspunkte. Deshalb habe ich mir neue Drallklappen aus einem 0,5mm Edelstahlbrech angefertigt und diese mit 3 Nieten, je Drallklappe, verbunden.
Niet Ø 1,5mm, der Nietkopf ca. 3mm.
Die alten Schweisspunkte an der Drallklappenwelle wurden vorher entfernt.
Dann wurden die Bohrungen, ca Ø1,6mm, in die Drallklappenwelle gebohrt.
Für die untere Lagerung wurden Messingbuchsen eingepresst, siehe Bild.

Das vernieten funktioniert nur im eingebautem Zustand !
Vor der finalen Montage hab ich darauf geachtet dass die Drallklappenplatte
vom Ventil wegschaut. Das bedeutet das die Welle zwischen Ventil und Platte ist.
Somit wirkt der Luftdruck auf die Platte, und wenn dieser Ansaugkanal geöffnet wird
ist die Belastung onehin gering.

So, noch ein paar Bilder.

ciao
Franz

73_DRALLKLAPPE_937_ZR.JPG
113_DRALLKLAPPE_937_BUCHSE.JPG
121_DRALLKLAPPE_937_REP.JPG
68_DRALLKLAPPE_937_SCHWEISSPUNKTE.JPG

achja, ich bin Werkzeugmacher



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von 156-GT am 22.06.2020 - 08:13.
Beitrag vom 19.06.2020 - 20:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von raccoon-937 suchen raccoon-937`s Profil ansehen raccoon-937 eine E-Mail senden raccoon-937 eine private Nachricht senden raccoon-937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel-GTV ist offline Axel-GTV  
330 Beiträge - Grosser Alfista
Axel-GTV`s alternatives Ego
Top! Tolle Lösung. Der Ingenieur findet sie super, der Kaufmann schlecht. Da geht ja nichts mehr kaputt....
Beitrag vom 19.06.2020 - 23:00
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel-GTV suchen Axel-GTV`s Profil ansehen Axel-GTV eine private Nachricht senden Axel-GTV zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Stingray ist offline Stingray  
2497 Beiträge - Profi Alfista
Stingray`s alternatives Ego
Ach, wenn ich nur 1/2 soviel Ahnung und ein bischen mehr Zeit hätte, könnte ich manchen Euro in den eigenen Sack stecken! sorry
Respekt



Gruß Reinhard smilie_winke_068
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. Zwincker
smileys-automarken-551922 Lieber V6 als 16V! happy

Hoffentlich wir es nicht so schlimm, wie es schon ist - Karl Valentin
Beitrag vom 20.06.2020 - 06:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Stingray suchen Stingray`s Profil ansehen Stingray eine private Nachricht senden Stingray zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
QuintusMaximus ist offline QuintusMaximus  
RE:
4 Beiträge - Einmalposter
Zitat
Original geschrieben von raccoon-937

Hallo Sven,

hab mich jetzt nur wegen diesem Thema angemeldet , da mein GT,1,9 JTD
Bj. 2008 Blackline, schwarz, Xenon, mit ca. 150tkm das gleiche Problemchen hatte.

Die Drallklappe am 2. Zylinder war noch im Ansaugkanal, die am 3. Zylinder
wurde vermutlich vom Ventil auseinandergeschliffen und dann reingesaugt.

Nach der Demontage vom Zylinderkopf und Ansaugbrücke hab ich alles gereinigt.
Mit Nussschalengranulat 0,45 bis 0,8 mm ging das alles super.

Das Problem bei den Drallklappen ist die falsche Montageposition und die 2 Schweisspunkte, die für diese Belastung nicht dauerhaft ausreichen. Der ganze
Luftdruck wirkt auf die Drallklappenplatte in richtung Ventil und stresst die Schweisspunkte. Deshalb habe ich mir neue Drallklappen aus einem 0,5mm Edelstahlbrech angefertigt und diese mit 3 Nieten, je Drallklappe, verbunden.
Niet Ø 1,5mm, der Nietkopf ca. 3mm.
Die alten Schweisspunkte an der Drallklappenwelle wurden vorher entfernt.
Dann wurden die Bohrungen, ca Ø1,6mm, in die Drallklappenwelle gebohrt.
Für die untere Lagerung wurden Messingbuchsen eingepresst, siehe Bild.

Das vernieten funktioniert nur im eingebautem Zustand !
Vor der finalen Montage hab ich darauf geachtet dass die Drallklappenplatte
vom Ventil wegschaut. Das bedeutet das die Welle zwischen Ventil und Platte ist.
Somit wirkt der Luftdruck auf die Platte, und wenn dieser Ansaugkanal geöffnet wird
ist die Belastung onehin gering.

So, noch ein paar Bilder.

ciao
Franz


achja, ich bin Werkzeugmacher



Hey Franz,

toll, was du da gemacht hast! Respekt Jetzt weiss ich schon, was mein Winterprojekt wird lachend

Das Werkzeug für 1,5mm Nieten ist aber nicht gängig... finde erst mal auf die schnelle nur bis 2,4mm. Kannst du da was empfehlen?
Auf was soll ich beim Kauf dieses Werkzeugs achten? Was für Nieten hast du verwendet?

Ich werde mir die neuen Drallklappen aus einer speziellen Alulegierung machen - hab da noch einen Rest Blech da.
Sehr verwindungssteif das Zeugs - der halbe Unterboden von meinem 4er Golf war damit repariert.
Hab das Unterbodenblech großflächig um den Rost ausgeschnitten, das Alublech zurecht gedengelt und mit ScotchWeld 2216 verklebt und vernietet. Hielt wunderbar... Auch die Schweller waren nur mit zurechtgeschnittenen neuen Schwellern, ScotchWeld und Nieten repariert. Der Golf hatte irgendwas von einem Flugzeug, mit den vielen Nieten lachend

Leider hab ich mir jetzt die Grundstellung der Klappen im eingebauten Zustand nicht gemerkt, da ich mit einer Reparatur jetzt gar nicht mehr gerechnet habe. Hast du da auch noch einen Tip für mich?

Das reinigen mit Nußschalengranulat ist auch eine Klasse Idee - ich hab mir einen abgemüht mit Lösungsmittel, einweichen, Schraubenzieher, Dremel und kleinen Drahtbürsten! Meine Werkbank und der Boden in meiner Garage sehen aus wie nach einer Schlacht! Ueberrascht
Meine Arbeitshose war danach auch Schrott - das Lösungsmittel.
Das schöne war, dass ich irgendwann ein wohliges Gefühl beim arbeiten hatte - Hahaha!

Die Ansaugkanäle Kopfseitig waren teilweise so zu, dass ich mir nicht vorstellen konnte, das da überhaupt noch Luft durchgekommen ist. Da sind richtige Brocken rausgekommen, als ich die Ventile rausgeholt hab...

Die Abgasrückführung ist glaub die eingebaute Lebenszeitbegrenzung der Autos geworden...

Danke und Gruß
Sven

P.S.: Sehr schöner 145 in der Garage neben dem auch sehr schönen GT!! Sehen beide sehr gepflegt aus lachend

Beitrag vom 20.06.2020 - 21:27
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von QuintusMaximus suchen QuintusMaximus`s Profil ansehen QuintusMaximus eine E-Mail senden QuintusMaximus eine private Nachricht senden QuintusMaximus zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
raccoon-937 ist offline raccoon-937  
RE: RE:
3 Beiträge - Einmalposter
raccoon-937`s alternatives Ego
Danke Sven für das Lob

Danke auch an Axel-GTV und Reinhard/Stingray

Die Grundstellung der Drallklappen ohne Strom ist bei meinem GT geschlossen.

Ich fahr mit 5,8 bis 5,9 L/100Km und angenehmen Dremoment. Nach der Reinigung der Bauteile
ist das gefühlte Ansprechverhalten und die Leistung sehr erfreulich. Es waren schon viele
die das nicht wussten und versucht haben ein 12 Jahre altes Auto zu überholen. lalala Baeaeaeae2


Für alle die auch mal Nussschalenreinigung machen wollen.
Granulat wie beschrieben , 20Kg kosten ca.€27, ich hab bisher 5Kg verbraucht.
Sprühpistole mit Saugbecher, vorne ein flexibler Schlauch mit 8 bis 10mm ,30cm lang drauf.
Eine Box/Schachtel zB Verpackung von Waschmaschine.0
LED Strahler in die Box.
Plastikfolie auf der offen Seite der Box mit 2 Löcher für die Hände.
Druckluft, ab 5 bar, und schon kanns losgehen.
Staubsauger, ein bischen was kommt immer aus der Box.

Lohnt sich die Arbeit ? JA! Ueberrascht smile

123_20200122_GT_001.JPG
154_20200122_GT_002.JPG

ciao
Franz

PS: Sven , hab eine Frage an dich per e-mail gesendet.



Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von 156-GT am 22.06.2020 - 08:13.
Beitrag vom 21.06.2020 - 08:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von raccoon-937 suchen raccoon-937`s Profil ansehen raccoon-937 eine E-Mail senden raccoon-937 eine private Nachricht senden raccoon-937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
QuintusMaximus ist offline QuintusMaximus  
RE: RE: RE:
4 Beiträge - Einmalposter
Zitat
Original geschrieben von raccoon-937

Danke Sven für das Lob

Danke auch an Axel-GTV und Reinhard/Stingray

Die Grundstellung der Drallklappen ohne Strom ist bei meinem GT geschlossen.

Ich fahr mit 5,8 bis 5,9 L/100Km und angenehmen Dremoment. Nach der Reinigung der Bauteile
ist das gefühlte Ansprechverhalten und die Leistung sehr erfreulich. Es waren schon viele
die das nicht wussten und versucht haben ein 12 Jahre altes Auto zu überholen. lalala Baeaeaeae2


Für alle die auch mal Nussschalenreinigung machen wollen.
Granulat wie beschrieben , 20Kg kosten ca.€27, ich hab bisher 5Kg verbraucht.
Sprühpistole mit Saugbecher, vorne ein flexibler Schlauch mit 8 bis 10mm ,30cm lang drauf.
Eine Box/Schachtel zB Verpackung von Waschmaschine.0
LED Strahler in die Box.
Plastikfolie auf der offen Seite der Box mit 2 Löcher für die Hände.
Druckluft, ab 5 bar, und schon kanns losgehen.
Staubsauger, ein bischen was kommt immer aus der Box.

Lohnt sich die Arbeit ? JA! Ueberrascht smile

123_20200122_GT_001.JPG

ciao
Franz

PS: Sven , hab eine Frage an dich per e-mail gesendet.



Ciao Franz!

Die Drallklappen sind also in Grundstellung geschlossen und die Zahnkranzstange ist rechts am Anschlag, richtig?
Links ist ja die Feder drin, die das wieder zu drückt, wenn kein Strom mehr drauf ist...

Da ich zur Arbeit mit 130 und Tempomat fahre (einfache Strecke ca 120km Autobahn), brauchte ich seither nur zwischen 4,9L und 5,3L...
Klar putzt man den Motor ab und zu mal durch und schwimmt mit 220 mit den üblichen verdächtigen mit :) - dann sind es halt 5,3L
Aber nun brauche ich grade 5,5L und wenn ich bei 120 im 6. Gang beschleunige, ruckelt es so komisch.
Bei Vollgas und hohen Drehzahlen nicht und unten aus niedrigen Geschwindigkeiten raus auch nicht - nur wenn ich schon etwas schneller aus tieferen Drehzahlen beschleunige. Also nur bei hoher Last und langen Einspritzzeiten.
Ich vermute, dass das auch an den fehlenden Drallklappen liegt.

Ist das Teil, dass im Zitat drin steht, nicht vor oder nach der Drosselklappe?

Ich habe bis jetzt leider kein e-mail bekommen - ich schicke dir auch mal eines, evtl. bekommst du es ja.

Gruß
Sven


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von 156-GT am 22.06.2020 - 08:14.
Beitrag vom 21.06.2020 - 12:21
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von QuintusMaximus suchen QuintusMaximus`s Profil ansehen QuintusMaximus eine E-Mail senden QuintusMaximus eine private Nachricht senden QuintusMaximus zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
raccoon-937 ist offline raccoon-937  
RE: RE: RE: RE:
3 Beiträge - Einmalposter
raccoon-937`s alternatives Ego
Hi Sven

Die Drallklappen sind also in Grundstellung geschlossen und die Zahnkranzstange ist rechts am Anschlag, richtig?
Links ist ja die Feder drin, die das wieder zu drückt, wenn kein Strom mehr drauf ist...

Ja, schau dir bitte das Video auf YT an - Wie sind Saugrohre aufgebaut? (3D Animation) - Motorservice Group
Da ist die Funktion sehr gut erklärt.


Ich vermute, dass das auch an den fehlenden Drallklappen liegt.
Das wird sich zeigen wenn diese wieder verbaut sind. Die Dinger sind nicht umsonst verbaut, denke ich.
Ich fahre sehr wenig Autobahn. Mein GT hat dieses ruckeln nicht.

Ist das Teil, dass im Zitat drin steht, nicht vor oder nach der Drosselklappe?
Ja, vor der Reinigung konnte man keine Rippen mehr sehen.

Das andere Bild zeigt das AGR-Ventil nach der Reinigung.

Ich habe bis jetzt leider kein e-mail bekommen - ich schicke dir auch mal eines, evtl. bekommst du es ja.
Ja, Danke, Antwort kommt heute Abend.

ciao
Franz
Beitrag vom 21.06.2020 - 18:30
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von raccoon-937 suchen raccoon-937`s Profil ansehen raccoon-937 eine E-Mail senden raccoon-937 eine private Nachricht senden raccoon-937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
QuintusMaximus ist offline QuintusMaximus  
RE: RE: RE: RE: RE:
4 Beiträge - Einmalposter
Zitat
Original geschrieben von raccoon-937

Ist das Teil, dass im Zitat drin steht, nicht vor oder nach der Drosselklappe?
Ja, vor der Reinigung konnte man keine Rippen mehr sehen.

ciao
Franz



So ein Zufall... bei mir ist nämlich exakt 1 Teil mit Schraube über geblieben... nein, nicht die Drosselklappe lach_tot
Sondern der lange, gebogene Halter, der an dem Teil vor der Drosselklappe festgeschraubt ist!

Jetzt weiss ich auch endlich wieder wo der hin gehört grosses Lachen

Das YT Video schau ich mir gleich mal an, danke!

So weit ich weiss, sind die Drallklappen dazu da, um bei niederen Drehzahlen des Turboladers die Luft mit einem höheren Druck in den Zylinder zu bringen. Angeblich steigt dadurch das Drehmoment untenrum an.
Ausserdem hat das dann noch was mit den NOx Werten zu tun...

Schönen Sonntag noch und viele Grüße
Sven

P.S.: Wenn irgendjemand, der diesen Thread liest, die Anzugsdrehmomente für den Z19DTH braucht...
-> mich einfach per PN oder Email anschreiben ;-)
Beitrag vom 21.06.2020 - 21:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von QuintusMaximus suchen QuintusMaximus`s Profil ansehen QuintusMaximus eine E-Mail senden QuintusMaximus eine private Nachricht senden QuintusMaximus zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 262 Gäste online. Neuester Benutzer: LeaKrueger
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
QV200 (50)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.21233 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012